Start

Zukunftsforum Luft

am 14. Juni 2018

~Gemeinsam gegen gefährliche Stäube in Produktion und Gebäuden~

 

 

Wussten Sie, dass...

 

...rund jeder achte Beschäftigte bei der Arbeit häufig Staub, Gasen oder Dämpfen ausgesetzt ist?

 

...Ergebnisse der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und staubbedingte Atemwegserkrankungen zeigen, dass jährlich etwa 6.000 Fälle als Berufskrankheit anerkannt werden?

 

 

Deshalb...

 

...hat es sich der Europäische Fachverband für Luftreinhaltung & Entstaubungstechnik e.V. (EACADES e.V.) zum Ziel gesetzt, ein Netzwerk zwischen Experten und Forschungseinrichtungen im Bereich der Staubabsaugung und Luftreinigung aufzubauen.

 

 

Unsere Mission:

 

Ressourcen bündeln, Fachleuten eine Plattform bieten und das Thema "Atemluft in Betrieben und öffentlichen Einrichtungen" publicity fähig machen.

 

Das Zukunftsforum Luft

 

Stäube sind ein wirkliches und oft unterschätztes Problem. Diese unsichtbare Ursache für viele Krankheiten hat aber in der Öffentlichkeit noch nicht die notwendige Beachtung gefunden, die es braucht, um Lösungen zur Luftreinhaltung zu finden.

 

Für das Zukunftsforum Luft 2018 haben sich erstmals Praktiker aus Unternehmen, Mediziner und Wissenschaftler zusammengeschlossen, um gemeinsam das Thema der Staubbelastungen anzugehen.

 

Auf unserer Veranstaltung schlagen wir einen Bogen von der viel diskutierten Feinstoffbelastung in den Innenstädten über die Staubbelastung in Produktionsbetrieben bis zum Problem der schlechten Luftqualität in Gebäuden.

 

Erfahren Sie mehr zu unserem Event!

 

 

 

Melden Sie sich direkt an:

Zukunftsforum Luft 2018

 

Termin:

14. Juni 2018

 

Location:

Zentrum für Umwelt-Kommunikation

der Deutschen Bundesstiftung Umwelt GmbH

An der Bornau 2, 49090 Osnabrück

 

Einlass: ab 09:15 Uhr

Beginn: 10:00 Uhr

Ende: ca. 15:00 Uhr

 

 

Impressum:

EACADES

Europäischer Fachverband für

Luftreinhaltung & Entstaubungstechnik e.V.

Mackstraße 18 | DE-88348 Bad Saulgau

Deutschland

Vereinregister VR 560537, Amtsgericht Ulm

President: Andre Schulte-Südhoff,

Bad Laer (Germany)

Vice-President: Pierre Phillippe Nangniot,

Bierges (Belgium)

Powered by